Freitag, 11. November 2011

Lancôme's Weihnachtsgeschenk an die Golden Hat Foundation

Passend zur Weihnachtszeit in diesem Jahr hat Lancôme eine ganz besondere Make-up Kollektion kreiert: Die Golden Hat Collection. Lancôme unterstützt damit die gleichnamige „Golden Hat Foundation“ von Schauspielerin und Lancôme Markenbotschafterin Kate Winslet.

>> Kate Winslet für Lancôme <<

Die gemeinnützige Stiftung wurde 2010 von Kate Winslet gegründet und möchte die Lebensumstände autistischer Kinder verbessern.

Die Schauspielerin synchronisierte den isländischen Dokumentarfilm „A mother’s courage – The Sunshine Boy“. In diesem Film geht es um ein autistisches Kind, dessen Schicksal sie so bewegt hat, dass sie sich stärker engagieren wollte.
Der Start dafür ist ein Buch (das demnächst erscheinen wird), in dem rund hundert Schauspieler und Künstler fotografiert sind. Alle tragen den „Golden Hat“, das Symbol der Stiftung. Das Ziel? Geld zu sammeln. Die Stiftung selbst ist nach einem Gedicht („The Golden Hat“) benannt, das Keli Thorsteinsson geschrieben hat – das autistische Kind aus dem isländischen Dokumentarfilm.

Um Kate Winslet bei ihrem Projekt zu unterstützen, hat Lancôme zusammen mit ihr eine limitierte Make-up Kollektion entwickelt.* Lancôme verpflichtet sich dazu, mindestens 150.000 Euro der Verkaufserlöse an die „Golden Hat Foundation“ zu überweisen.

*Die Kollektion „Golden Hat Foundation“ interpretiert den mythischen Lippenstift L'Absolu Rouge von Lancôme neu, bietet mehrere Nagellacke und einen neuen Multi-Kompaktpuder. All diese Produkte tragen das Logo der Stiftung und die Signatur der Schauspielerin.

----------

Insbesondere das Puder hat mein Herz erwärmt. Ich bin ja immer sehr empfänglich für außergewöhnliche Designs - auch wenn es sich oft nur um Aufprägungen handelt, die nach mehrmaliger Anwendung abgenutzt sind. Das Kompaktpuder mit den goldenen Hut trifft bei mir also voll ins Schwarze.

Der Lippenstift und die Lacke sehen auf den Promobildern nach typischem Lancôme-Design aus. Ich bin gespannt, in welchen Farbnuancen die Lacke daherkommen. Vielleicht ist es ja an der Zeit, zum ersten Mal einen Lancôme-Lack zu kaufen?

Der Lippenstift sieht nach klassischem Rot aus - eine Farbe, die in meinem Alltag keine Anwendung findet. Lippenstifte in solchen Farben gehören für mich eher zu besonderen Anlässen.

Wie gefällt euch die Kollektion? Ist für euch eine Spende an wohltätige Organisationen kaufentscheidend (oder zumindest -beeinflussend) wenn es um Kosmetik geht?

Bilder und Texte wurden mir freundlicherweise von Lancôme zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Das Kompaktpuder spricht mich total an.
    Von Lancome hatte ich bisher noch nichts.
    Highend-Kosmetik leiste ich mir nur selten.
    Aktuell gibt es ja auch von Catrice ein sehr schönes Puder mit einer hübschen Auprägung, die fast zu Schade ist, um sie verwischen!
    LG Aletheia

    AntwortenLöschen
  2. Das Rot des Lippenstifts gefällt mir sehr, sehr gut, aber ich habe Kate Winslet erst erkannt, als ich im Text ihren Namen gelesen habe....

    AntwortenLöschen
  3. Da wurde an der guten Kate aber viel mit Fotoshop gearbeitet... Die erkennt man ja wirklich kaum.
    Der Lippenstift ist trotzdem ein echtes Highlight. Das Puder sieht ja fast vielzu schön aus um es zu benutzen...
    Stehen schon die Preise fest? Ist bestimmt nicht grade billig =(

    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die Farben auch sehr gerne, vor allem das Puder. Neben dem Clarins-Puder, dessen Aufmachung ich sogar noch lieber habe, sind das die schönsten Puder momentan. Oder?
    Ich bin nun deine Leserin. Ich finde es immer wieder erstaunlich, was für tolle Blogs ich entdecke auf meiner zufälligen Suche durchs Netz.
    Ich hoffe, ich habe das Glück, dich auch als Leserin zu gewinnen. Es wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk neben einem Kommentar. Derzeit teile ich auch meinen Adventskalendervon The Body Shop mit meinen Lesern. Ich schreibe aber auch Reviews oder mache AMU´s. Hoffe, du schaust vorbei.

    Amenita

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! Ich freue mich über deinen konstruktiven Kommentar!