Freitag, 2. Juli 2010

Durch die Hölle...

... bin ich mit diesem Outfit gegangen. Die einzelnen Teile sind relativ neu und ich mag sie eigentlich auch. Aber die Schuhe .... ooooh, die Schuhe! Die haben mir so heftige Blasen und Abriebstellen an beiden Füßen verursacht, dass ich irgendwann barfuß durchs Büro laufen musste.
Und auch der Heimweg war alles andere als angenehm. Um weitere Schmerzen zu verhindern, bin ich ganz seltsam gelaufen - die Passanten haben gedacht, ich hab einen an der Waffel!

Dass ich den Kollegen am Liebsten erwürgt hätte, der mir mit den Worten "Wer schön sein will, muss leiden!" auf die Schulter geklopft hat, erwähne ich mal lieber nicht ;)

>> Top: H&M // Rock: Mexx // Schuhe: Deichmann <<

Dazu kam noch ein wenig Schmuck - aber den hab ich offenbar erst nach dem Foto aufgelegt.

Ich hatte übrigens in weiser Voraussicht auch Blasenpflaster und Anti-Druckstellen-Pads dabei, die ich dann auch benutzt habe - aber irgendwie haben die alles nur noch schlimmer gemacht!! Was macht ihr in solchen Situationen? Was ist euer Hilfsmittel bei drückenden Schuhen?

Eines kann ich euch sagen: heute gehe ich mit Flip Flops ins Büro!

Kommentare:

  1. ich bekomme gar keine blasen, da ich immer blasen-schutzgel von hansaplast auftrage :) quasi prophylktisch :) gibts in der apotheke und ich kanns nur empfehlen! ist echt super!

    AntwortenLöschen
  2. ich laufe dann auch immer wie eine bescheuert rum und eier nur um schlimmeres zu vermeiden :-) Deswegen habe ich bei kritischen schuhen meiste flip flops im kofferraum =D

    AntwortenLöschen
  3. Die Blasenpflaster von Compeed sind großartig! Und man darf die Schuhe auf keinen Fall zwischendurch ausziehen, das macht alles nur schlimmer.
    Und Taxen helfen immer, um nach Haus zu kommen, wenn gar nichts mehr geht.

    AntwortenLöschen
  4. Pflaster sind gut. Und wenn garn nichts mehr geht, ich aber noch den ganzen Tag aushalten muss, quäle ich mich zum nächsten Schuhladen und kaufe ein bequemes flaches Paar Schuhe die nicht reiben und drücken. Natürlich nicht jedes mal, beim nächsten mal hab ich die dann in einer kleinen Tasche dabei ;-))

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde den Anti-Blasen-Stick von Compeed super (der von Essence wirkt genauso)! Der verhindert durch eine leichte Fettschicht die Reibung. So konnte ich auch meine neuen Ballerinas einlaufen, ohne Blasen zu bekommen.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe gerade am Anfang der Sommersaison immer kaputte Füße. Allerdings neige ich weniger zu Blasen, bei reibt es gleich komplett auf.

    Ich habe diesen "Riesenlabello" von essence für die Füße. Der hilft zumindest gegen leichte Fälle. Aber das Non-Plus-Ultra ist es nicht. Mehr hilft es da fast die Schuhe mit dem zeug einzureiben, also von innen. Wenn an Riemchen oder so die Kanten zu "scharf" sind, dann mache ich das so.

    Ansonsten nehme ich meine FlipFlops mit, wenn ich neue Schuhe das erste Mal trage und vermute, dass sie zu Blasen führen könnten.

    Diese Pflaster habe ich noch nicht probiert.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab auch diesen Anti-Blasen-Stick von essence.
    Der ist ganz gut, aber keine Hilfe auf dauer.
    Hab auch oft noch NOtfall-Fliplops oder Ballerinas mit, von denen ich weiß, dass sie mega bequem sind.
    Undim schlimmsten Fall lauf ich barfuß! :D

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! Ich freue mich über deinen konstruktiven Kommentar!