Dienstag, 18. Oktober 2011

Wasser im Vergleich

Wasser ist nicht gleich Wasser. Ihr glaubt es nicht? Tut es! Denn je nach Herkunft und Zusammensetzung schmeckt Wasser anders. Das haben auch diverse Getränkehersteller bemerkt und vertreiben deshalb seit einiger Zeit Szene-Wasser. Fiji Water oder VOSS Water gehören zu diesen Trend-Getränken. Erhältlich sind sie beispielsweise bei amazon oder im ausgewählten Handel - im Supermarkt bin ich diesen Getränken jedenfalls noch nicht begegnet.

Sowohl das norwegische VOSS Water, als auch das Fiji Water entstammen einer artesischen Quelle. Was "artesisch" heißt, könnt ihr am besten auf der englischen oder deutschen Wikipedia-Seite nachlesen.

Ich wollte nun den ultimativen Test machen und artesisches Wasser mit normalem, (gefilterten) Wasser aus dem Wasserhahn vergleichen. Es treten gegeneinander an:
>> Fiji Water | VOSS Water | BRITA gefiltertes Leitungswasser <<






Eine Flasche Fiji Water enthält 500ml bei einem Preis von ca. 2,50€.

Die PET-Flasche ist rechteckig und liegt meiner Meinung nach nicht sonderlich gut in der Hand. Dafür ist sie aber ganz hübsch anzuschauen. Das transparente Design mit der Hibiskus-Blüte vorne drauf und den Palmblättern im Hintergrund sieht nach Urlaub aus.

Geschmacklich ist das Wasser gut. Es schmeckt neutral und weich. Im direkten Vergleich mit dem gefilterten Wasser merke ich allerdings keinen Unterschied. Ob es gesünder oder "reiner" ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Rein geschmacklich lohnt sich meiner Meinung nach hier der Aufpreis jedenfalls nicht.




Auf der Rückseite gibt es jedenfalls noch Informationen zu artesichem Wasser, was ich ganz hilfreich finde - zumal mir dieser Begriff vorher nicht begegnet ist.


VOSS Water ist mit ca. 2,90€ auf 500ml etwas teurer als Fiji Water. Allerdings gibt es die beiden aktuell bei amazon.de im Probierset für insgesamt 4,90€. Wer mal probieren möchte, spart so ein paar Cent im Vergleich zum Einzelkauf.

Das schlichte Design der VOSS Flasche gefällt mir persönlich ein bisschen besser als das Design der Fiji Flaschen. Die Flaschen sind zylinderförmig mit einem ebenso breitem Deckel, wie die Flasche selbst ist. Das Design ist minimalistisch: nur die wichtigsten Infos, wie das Label und "artesian water from Norway" sind vorne aufgedruckt und das "Kleidgedruckte" auf der Rückseite ist so dezent, dass es kaum wahrnehmbar ist.

Diese Flaschenform ist sehr handlich, allerdings ist die Öffnung zum Trinken etwas zu groß. Für mich war das alles erstmal kein Problem, weil ich den Geschmackstest sowieso aus Gläsern gemacht habe.

Erstaunlich ist dabei, dass die Unterschiede aus dem Glas viel stärker deutlich sind, als wenn man aus den Flaschen trinkt. So habe ich beim VOSS Water aus dem Glas einen deutlicheren Beigeschmack bemerkt, als beim anschließenden Schluck aus der Flasche. Als steinig, erdig, vulkanisch würde ich diesen beschreiben. Er ist nicht sonderlich unangenehm, aber doch ungewöhnlich und im ersten Moment irritierend.



Ich habe auch schon mal Wasser aus eisenhaltigen Quellen getrunken - VOSS Water ist damit nicht zu vergleichen.

Meiner Meinung nach ist VOSS Water interessant. Man sollte es vielleicht mal probiert haben. Allerdings bin ich mir noch unsicher, ob ich den Geschmack dieses artesischen Wassers mag. Außerdem ist es auch rein preislich gesehen nichts für meinen Alltag.

Nichtsdestotrotz empfand ich diese beiden Trend-Getränke als interessanten Ausflug in die Welt des Wassers. Dass Wasser nicht gleich Wasser ist (um nochmal mein anfängliches Zitat aufzugreifen), habe ich schon während meiner Studien in good old Konstanz bemerkt. Dort floss weiches, wohlschmeckendes Wasser aus dem Wasserhahn. Eine Wohltat für meine Kehle und auch meine Haut. Das harte, weniger wohlschmeckende Wasser hingegen, welchem man beispielsweise im schönen Heidelberg begegnet, trocknet nicht nur meine Haut aus, sondern hinterlässt auch einen fiesen Kalk-Film im Bad und in meinen Gießkannen.



Nun weiß ich, dass es neben "normalem" Wasser auch "artesisches" Wasser gibt, welches sich geschmacklich nochmal ein bisschen vor hartem bzw. weichem Wasser unterscheidet.


Wusstet ihr, dass es so viele Arten von Wasser gibt? Kanntet ihr VOSS / Fiji / artesisches Wasser schon vor meinem Posting? Bemerkt ihr geschmackliche Unterschiede zwischen Wasser und Wasser?


VOSS und Fiji Water wurden mir vom Hersteller oder der zuständigen PR-Firma kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank!

Kommentare:

  1. Wusste ich ehrlich gesagt nicht aber hört sich "gesund?" an :P Ich weiß nur von meiner Tante, dass Sie sich einen Filter in ihre Leitungen machen lassen hat, damit sie kein stilles Wasser mehr kaufen muss - sondern sauberes aus dem Wasserhahn hat :P

    AntwortenLöschen
  2. Das Voss gibts bei uns in jedem neuen Rewe und Edeka :O)

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin froh bin ich nicht die einzige wo das meint das Wasser nicht immer gleich Wasser ist xD tolle Review :=)

    AntwortenLöschen
  4. Ehrlich gesagt hab ich gesagt, die Überschrift wär ein Scherz ;D
    2,90 für ne Flasche Wasser?! Wenn ich Geschmack will kauf ich ne Cola, kein überteuertes Wasser ;D Aber jedem das seine :)

    AntwortenLöschen
  5. Eigenetlich bin kein Fan der Bildzeitung aber hier haben sie mal gute Arbeit geleistet

    http://www.bild.de/ratgeber/ratgeber/ratgeber/betrug-vorwuerfe-leitung-namen-aendern-14225036.bild.html

    AntwortenLöschen
  6. Dafür hat ein Großteil der Bevölkerung Fijis kein sauberes Trinkwasser. Und wir lassen uns deren gutes Wasser einfliegen. Geht's noch?

    Geschäftemacherei mit Trinkwasser geht mir, genau wie Zigarettenwerbung, tierisch auf den Senkel.

    AntwortenLöschen
  7. toller blog ,schau doch mal vorbei:)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! Ich freue mich über deinen konstruktiven Kommentar!