Sonntag, 3. April 2011

[Review] p2 Rose shimmer fluid blush

Im aktuellen p2 Sortiment gibt es ein flüssiges Blush, welches mir freudlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt wurde. Da ich vor einiger Zeit meine Liebe zu Blushes entdeckt habe, hat es mich gefreut, mal diese andere Konsistenz von Blushes auszuprobieren.

Das Blush kommt in einer 19ml Glas-Flasche mit Pumpspender daher und ist in den zwei Farben "010 tender rose" und "020 sweet rose" erhältlich. Die Kosten liegen bei 3,45€.
Ich habe das Blush in "tender rose" bekommen - die Farbe ist leicht peachig und passt daher perfekt in mein Beuteschema :-D


Das Problem mit diesem Pumpspender ist, dass es nicht ganz so einfach ist, die richtige Menge rauszubekommen - insbesondere am Anfang nicht. Nach ein paar Versuchen hat man es aber raus, welches die richtige Dosierung ist und kann dann auch besser damit umgehen.

Man muss unbedingt beachten, dass man das Rouge nicht erst in den Fingern verreibt, bevor man es sich ins Gesicht überträgt, denn nach dem Verreiben trocknet es ziemlich schnell. Daher ist folgende Herangehensweise am Besten: durch mehrmaliges Ausprobieren feststellen, welches die richtige Menge ist. Anschließend Tröpfchen der richtigen Menge auf den Finger packen und dieses gleich aufs Gesicht wischen. Schließlich verwischen, damit keine Konturen sichtbar sind.


Das Rouge lässt sich in seiner flüssigen Form noch sehr gut verwischen - in seiner getrockneten nicht mehr, daher ist schnelles Arbeiten angesagt. Sobald es getrocknet ist, reibt man es mit dem Verwischen nur noch ab.


Das Tolle an diesem Rouge ist - neben der schönen Farbe - auf jeden Fall der Schimmer. Wie der Name ("Rose shimmer") schon sagt, zaubert dieses Flüssig-Rouge einen schönen Schimmer ins Gesicht, was ich persönlich sehr gerne mag. Aber Obacht: durch zu viel Reiben, wird auch dieser wieder entfernt!

Das Rouge riecht ein wenig nach Rosen - das riecht man meiner Meinung nach aber nach dem Auftragen nicht mehr.

Mir persönlich fällt es leichter, mit einem Pinsel pudriges Rouge in meinem Gesicht zu verteilen. Das flüssige Rouge kam beim mir oft an Stellen, an die es nicht sollte (z.B. zu nah an der Nase). Aber wie schon erwähnt, kann man es hier dann durch weiteres Reiben wieder wegwischen.

Es erfordert einfach ein wenig mehr Übung, als pudriges Rouge - das sollte einem vor dem Kauf bewusst sein. Aber Übung macht ja bekanntlich in so vielen Lebensbereichen den Meister ;-)

Ich werde das Rouge auf jeden Fall weiter benutzen - insbesondere, weil mir die Farbe sehr gut gefällt. Nachkaufen werde ich es aber wohl nicht. Puder liegt mir dafür einfach ein bisschen mehr ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für deinen Besuch! Ich freue mich über deinen konstruktiven Kommentar!