Dienstag, 5. April 2011

[Review] p2 crackling top coat in "030 golden rush"

Crackling Lacke müsste mittlerweile so gut wie jeder kennen - falls nicht, gibts hier ne kleine "Zusammenfassung": Man trägt den Crackling Lack auf eine bereits getrocknete Schicht Farblack auf. Beim Trocknen verzieht er sich zusammen und bricht so an einigen Stellen auf. Der darunter liegende Farblack wird an den aufgebrochenen Stellen sichtbar. Das Ergebnis ist ein individuelles Muster auf den Nägeln.

Im Allgemeinen finde ich die Idee von crackling-Lacken gar nicht schlecht: mit nur wenig Aufwand ermöglichen sie ein hübsches und ausgefallenes Nageldesign.

In silber mag ich diesen Crackling-Lack sehr gern und finde ihn darüber hinaus auch alltagstauglich. Mit diesem goldenen Lack, finde ich es etwas schwierig - ich persönlich ordne die Farbe "Gold" eher Weihnachten und Winter zu.

Zu Testzwecken durfte der aktuelle "soulful" von p2 drunter:

Ich habe hier eine unterschiedliche Menge des crackling-Lackes auf den lackierten Nagel aufgetragen, damit ihr den Unterschied sehen könnt: von links nach rechts wird die Menge an crackling top coat immer weniger.

Wie man gut erkennen kann, empfiehlt es sich also, eher ein bisschen tiefer ins Lackfläschchen zu langen. Erwischt man zu wenig dieses Lackes, wird das Ergebnis eher streifig. Wenn man beim Auftragen etwas mutiger ist, gelangt mehr Masse auf den Nagel, die dann schöner aufbricht und ein hübscheres Muster präsentiert.

Wie auch beim silbernen Lack, sollte man auch hier unbedingt einen klaren Überlack auf den Nagel auftragen, damit er sich ebener und weniger rau anfühlt. Allerdings sollte man mit dem Überlack auf jeden Fall warten, bis der crackling Lack trocken ist! Sonst gebt ihr ihm keine Chance, sich zu verteilen und ihr bekommt kein schönes Muster.

Mein Fazit:
Crackling Lacke sind toll, aber den goldenen Lack werde ich eher um Weihnachten herum benutzen. Ins Frühjahr passt meiner Meinung nach der silberen oder schwarze crackling Lack besser.

Kommentare:

  1. Mit der dünnen Schicht Crackling Lack gefällt mir das richtig gut.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde den schwarzen Lack am besten ;) Man kann ihn ja einfach über goldenen Lack pinseln und hat ein ähnliches Ergebnis.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Crackling Lacke leider absolut nicht toll ;O( Das sieht für mich immer total ungepflegt aus ;O(

    AntwortenLöschen
  4. @herzkirsche: Ja, die Lacke sind wirklich Geschmackssache... Ich finde, es kommt immer auf die Kombination an - in weiß oder mit hellem Lack drunter sieht das Nageldesign wirklich oft wie schimmliges Brot aus... :-P

    AntwortenLöschen
  5. Ich benutze den goldenen Crackling immer über mintfarbene oder andere Pastelltöne, ich finde das sieht dann so richtig edel aus :)

    Ist aber natürlich Geschmackssache.

    AntwortenLöschen
  6. @Anonym: stimmt! Über mintfarbenen Lacken sieht der bestimmt auch toll aus! Muss das mal ausprobieren... ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Die Crackling Tops von P2 finde ich ehrlich gesagt, nicht so toll :S

    AntwortenLöschen
  8. ich habe einen weißen, schwarzen und goldenen crackling lack. der schwarze ist leider nicht so mein ding aber gold und teils weiß finde ich eig. richtig gut =) da ich beige und braun töne sehr gerne mag, finde ich es sollte auch beige als crackling lack geben. kennt einer von euch vllt einen beigen?!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! Ich freue mich über deinen konstruktiven Kommentar!