Donnerstag, 8. April 2010

Schoki + Eis = Lindt Sommersorten 2010

Vor einiger Zeit erreichte mich ein Päckchen der Probierpioniere. Ich wurde als eine von 50 Testern ausgewählt, um die drei Tafeln der Lindt Sommersorten 2010 zu testen.

Da mein Appetit über meinen Verstand gesiegt hat, waren die Tafeln so schnell weg, dass ich keine Fotos mehr von ihnen schießen konnte. Ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich euch stattdessen die Pressebilder zeige...


Es gibt 2010 drei verschiedene Sommersorten. Lindt hat sich dabei von sommerlichen Eis-Spezialitäten inspirieren lassen. Daher sollten sie auch gut gekühlt verzehrt werden - also habe ich sie gleich in den Kühlschrank gepackt. Alle drei Varianten kommen im vermeintlich handlichen Pocket-Format daher.

Dank dieses kleineren Formats haben nur 10 Kammern in einer 100g-Tafel platz. Schade, denn so ist die Tafel für eine oder vielleicht auch zwei Personen geeignet - sobald man zu mehrt naschen will, sollte man meiner Meinung nach mehrere Tafeln bereit stellen.
Der große Vorteil ist allerdings, dass mehr Füllung in den Kammern ist. Und die Füllung ist wirklich toll...

1. Amarena-Kisch.
Diese Sorte habe ich als erstes probiert. Sie besteht aus Vollmilch-Schokolade, die mit einer Kirsch-Creme und Kirsch-Stückchen gefüllt ist. Die Creme ist süß, die Stückchen sind säuerlich. Meiner Meinung nach passt die Füllung sehr gut zur Schoki und ich fand das Geschmackserlebnis recht harmonisch.
Ich hab die Stückchen gelutscht, damit ich die Kirsch-Stückchen anschließend zerkauen konnte. Ich mochte den säuerlichen Geschmack.

2. Eiscafé.
Dies war meine zweite Sorte. Sie besteht aus weißer Schokolade, die mit einer Kaffee-Creme und kleinen Kaffee(pulver?)-Stückchen gefüllt ist. Insgesamt schmeckt auch diese Schoki eher süß, hat aber durch die Kaffee-Stückchen einen leicht bitteren Beigeschmack. Ich mochte diesen aber, weil er sehr gut mit der Schoki harmoniert hat. Diese Schoki war wie ein Eiscafé an einem sonnigen Sommertag.
Diese Sorte hat mir besser geschmeckt, als Amarena-Kirsch.

3. Nocciola.
Auch diese Sorte besteht aus einer weißen Schokolade, die jedoch mit einer Nuss-Creme und Nuss-Stückchen gefüllt ist. Sie ist die süßeste der drei Sorten. Sie ist wirklich verdammt süß. Aber da ich sehr auf Süßes stehe, mochte ich diese Sorte auch sehr gerne. Sie schmeckt in der Tat wie das Nocciola-Eis in der Lieblingseisdiele!

Ich kann mich nicht so recht entscheiden, ob ich Nocciola oder Eiscafé lieber mochte. Beide waren sehr, sehr lecker. Amarena-Kirsch mochte ich auch sehr gerne, aber mir persönlich haben die anderen beiden etwas besser geschmeckt.

Die Tafeln kosten übrigens 1,95€ (UVP) und sind ab April 2010 im Handel erhältlich.

Kommentare:

  1. Ohhhh unentschieden.....
    nicht so eindeutig wie bei mir.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich Schoki mögen würde, wäre ich definitiv neidisch :) So freue ich mich, dass du offensichtlich alle irgendwie gerne gemocht hast, oder?

    AntwortenLöschen
  3. @Brit: Ja, ich mochte sie alle - gut für Lindt, schlecht für die Bikinifigur :(

    AntwortenLöschen
  4. ooh die hören sich lecker an!!

    AntwortenLöschen
  5. Wow. Die scheinen nicht nur lecker auszusehen - wie du berichtest, sind sie das auch. Menno! Warum macht Lindt denn so gute Schoki? Schädlich für die Figur und für die Geldbörse :P.

    AntwortenLöschen
  6. Juhu :)

    Ich darf auch mittesten , naja besser gesagt ich durfte (ist schon alles wech).
    Dein bericht ist wirklich toll, ich habe momentan leider nicht soviel zeit zum schreiben daher ist meiner eher klein ausgefallen :(

    Wirklich toll geschrieben :D

    Liebste grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  7. Klingt lecker! Bei sowas würde ich auch gerne Tester sein :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Besuch! Ich freue mich über deinen konstruktiven Kommentar!